Objektsuche

Hunde sind Nasentiere. Sie schnüffeln, schnuppern, wittern, riechen und verfolgen bei jedem Spaziergang die Spuren von anderen Hunden, Menschen und Wildtieren. Die Nase ist das Hochleistungszentrum, sie ist überlebenswichtig.

 

Diese Fähigkeit wollen wir bei der Objektsuche nach kleinen Gegenständen nutzen.

 

Bei der Objektsuche steht das Auffinden und Verweisen eines kleinen Gegenstandes im Vordergrund. Dein Hund lernt dabei einen Gegenstand anhand seines Geruchs zu erkennen und anzuzeigen. Die Suche kann abwechslungsreich gestaltet werden, z.b. wird in einem Trümmerfeld, in verschiedenen Behältnissen oder auf einer Freifläche gesucht. Der Schwierigkeitsgrad ist variabel.

Auch Hunde die körperlich beeinträchtigt sind, können mitmachen, außerdem ist es sehr geeignet für unruhige und hibbelige Hunde.

 

Der Hund wird durch die Sucharbeit artgerecht ausgelastet, sowohl körperlich als auch geistig. Außerdem steigert es die Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit unserer Hunde.

 

 


Voraussetzungen

  • für Hunde ab 6 Monaten
  • max. 5 Mensch-Hund Teams
  • er sollte die Signale „Sitz“ und „Platz“ kennen und ausführen können

Inhalt und Ziele

  • Aufbau Markerwort / Clicker
  • Konditionierung auf einen Gegenstand
  • Aufbau des Anzeigeverhaltens
  • Erste kleine Suchaufgaben
  • Konditionierung auf einen zweiten Gegenstand

 

Bei der ersten Teilnahme bitte mitbringen

  • Brustgeschirr / Halsband und eine Leine (keine Flexileine)
  • viele kleine, weiche Leckerlis
  • zwei unterschiedliche Suchobjekte (Wäscheklammer, Feuerzeug, Radiergummi, Münze, Lederstück)
  • evtl. Clicker

Dauer und Kosten

  • 45 Minuten
  • 5 Trainingseinheiten für 100,-€

Wann findet der Kurs statt

  • neuer Kursstart am Samstag, 05.11.22 um 13:00 Uhr
  • Termine für den Kurs:

05.11. / 12.11. / 19.11. / 26.11. / 3.12.

jeweils um 13:00 Uhr



Objektsuche

100,00 €

  • es sind noch Plätze frei

Bitte beachten Sie:

Da es sich um einen Gruppenkurs handelt, können nur sozialverträgliche Hunde am Kurs teilnehmen.

 

Kranke und läufige Hündinnen sind vom Training ausgeschlossen!